Waschbeständigkeit

Waschbeständig ist ein Anstrich nach VOB ("Verbindungsordnüng für Bauleistungen),
wenn er nach dem Trocknen mit Schwamm und Wasser unter Zugabe eines neutralen Feinwaschmittels gewaschen werden kann, ohne daß sich das Reinigungswasser färbt.
Waschbeständige Dispersionsfarben müssen der DIN 53778 entsprechen. Beim Prüfverfahren nach dieser Norm wird ein trockener, verschmutzter Probeanstrich in einer Scheuereinrichtung mit einer hin- und hergehenden Bürste naß gescheuert.
Reinigungsfähigkeit und Waschbeständigkeit werden im gleichen Arbeitsgang geprüft.
Nach höchstens 800 Scheuerhieben mit der Bürste muß die Verunreinigung entfernt sein.
Nach 1000 Bürstenhieben wird die Waschbeständigkeit überprüft.
Diese Prüfung läßt sich vom Malerund Lackierer nicht mit der entsprechenden Genauigkeit
durchführen. Er muß sich hier auf die entsprechenden Angaben der Farbenindustrie verlassen können. Diese darf ihre Produkte nur dann mit dieser Norm kennzeichnen, wenn sie die
entsprechenden Prüfergebnisse vorweisen kann. Solche Dispersionsfarben weisen die Guteklasse W auf. Waschbeständige Dispersionsfarben verwendet man für normal beanspruchte Innenwände.
Öl- und Lackfarben sind in der Regel mindestens scheuerbeständig.





Malerwerkstätten Nebel & Röder GmbH
Peterssteinweg 1
04107 Leipzig


Tel.: 0341 - 9839464
Fax: 0341 - 9839466
E-Mail: kontakt(at)nebel-roeder(dot)de


© Malerwerkstätten Nebel & Röder GmbH
Impressum